Probentag bei der Mückenberger Quintenz III

Was war der letzte Sonntag für ein schöner Tag: Draußen fielen die bunten Herbstblätter von den Bäumen, im Proberaum rieselten bunte Melodien aus den Instrumenten.
Einmal im Jahr trifft sich unser Orchester, um fit für die nächsten Konzerte zu werden. Einen ganzen Tag lang proben wir die schwierigsten Läufe, exakte Einsätze und das harmonische Zusammenspielen. Und auch wenn wir uns am Morgen noch nicht so recht gefunden haben, ist es in jedem Jahr überraschend, wie schön die Lieder am Abend klingen.
In den Pausen gibt es Pizza von Mirjam, Kuchen von Arno und Kaffee von Isolde – zum Akkordeonspielen braucht man schließlich Power.

Hier gibt’s eine musikalische Impression. Wir proben den “Tanz der bösen Buben” von Krüger-Hanschmann.

Wenn wir am Abend mit schweren Armen die Akkordeons zurück in die Kästen räumen, dann sind wir müde aber zufrieden. Und wir wissen genau: Die nächsten Konzerte können kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.